Onlineseminare / WEbinare


Webinar: HPU/KPU – Betroffene mit Vitalpilzen begleiten

Typische Folgen einer HPU/KPU sind beispielsweise mangelnde Entgiftungskapazitäten, metabolische Krisen, erhöhte nitrosative/oxidative Stressbelastungen und ATP-, Hormon- bzw. Neurotransmittermangel.

In diesem Webinar werden Vitalpilze vorgestellt, mit denen die verschiedenen Beschwerden der Betroffenen gelindert werden können.

 

Referentin: Dorothee Ogroske, Dipl.Biologin u. Heilpraktikerin mit eigener Naturheilpraxis seit 2002. Schwerpunkte: Stoffwechsel- bzw. Ernährungstherapie; Magen-Darmdiagnostik; allergischer Formenkreis; biologische Hormontherapie; Mykotherapeutin im Institut für Ernährungs- u. Pilzheilkunde Mykotroph, zuständig für Schulungen u. Vorträge. 

 

Datum: 23.11.2021

Zeit: 19:00 - 20:00

 

 

Das Webinar wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Firma Mykotroph



Webinar: Regena-Therapie und Darm

Details folgen

 

Webinar 07.12.21: REGENA-THERAPIE UND DARM

Die Firma Regena stellt ihr Konzept zur Behandlung von Darm-Haut-Psyche vor. 

 

Referentin: Monique Stahlkopf

 

Datum: 07.12.2021

Zeit: 19:00 - 19:30

CHF 0.00




Online TEN Kongress 2021

Online TEN Kongress am 6. November 2021

zum Thema  :: HPU & KPU - Chamäleon unter den Stoffwechselkrankheiten ::

Weitere Details auf der Kongress Homepage: www.ten-kongress.com

Aufzeichnung TEN Kongress

Der gesamte Online Kongress wurde aufgezeichnet. 6 Referate à je 1 bzw. 2 Stunden inkl. Skripte zum Downloaden.

CHF 110.00



Reihe "Feierabend-Wissen"


Humorale Diagnostik und individuelle Therapiekonzepte

 Ideales Webinar zur Vorbereitung der M2 (TEN) Prüfung
 
Inhalte:

1.   Abend: Wertungsregeln der Anlitzdiagnose nach Ferronato. 

TEN Prinzipien: Cholerismus, erethisch, Kongestion.

2.   Abend: Wertungsregeln und Zeichen im Auge. 

Humorale Prinzipien: Plethora, Ersatzausscheidung, Phlegmatismus.

3.   Abend: Wertungsregeln der Zunge, Pulsdiagnose. 

Humorale Prinzipien: Vikarisation, Melancholisums.

4.   Abend: Individualisierung in der Therapie, Vernetzen der Zeichen aus (Gesicht, Auge, Zuge, Körper). 

Humorale Prinzipien: Schärfe, Kakochymie. 

 

Referent: Rolf Backenecker, Naturheilpraktiker TEN mit eidg. Diplom

 

Der gesamte ZYklus wurde aufgezeichnet und kann ungeschnitten erworben werden. Downloadlink und Zugang zu den Skripten erfolgt 1-2 Tage nach erfolgter Zahlung.

CHF 120.00


Partnerangebote...



...mit NVS

Online Seminar zum Thema Produkteabgabe in der therapeutischen Praxis.

  • 10.11.2021 Webinar mit Renato Kaiser
    Preis: CHF 230.-- für NVS und Svanah-Mitglieder;  CH 270.-- für Externe
    Details und Anmeldung hier.

Vermerk "Mitglied Svanah" in Kommentarfeld bei Anmeldung!!



...mit Natura Naturans

Seminar-Angebote von Natura-Naturans mit Spezialrabatt für Svanah-Mitglieder:

  • 22.9.21 - 26.9.21: Im Paradiesgarten - magische Orte am Bodensee - Geomantisches Erlebnisseminar mit Olaf Rippe - Erlebnistage mit Olaf Rippe und Alexander Lauterwasser
    Preis: € 495.--, für Svanah-MG € 445.--
    Details und Anmeldung hier.
  • 30.9.21 - 9.12.21: Metalle in der Naturheilpraxis - Online Zertifikatslehrgang MetalltherapeutIn - Online Seminarreihe mit Margret Madejsky und Olaf Rippe
    Preis: € 160.--, für Svanah-MG € 144.--; inkl. Skript und Video zur Nachbearbeitung
    Details und Anmeldung hier.

Vermerk "Mitglied Svanah" in Kommentarfeld bei Anmeldung!!





Präsenzseminare


Au Revoir im 2022 - 4. TEN-Kongress 2022 - Solothurn

Hier geht es zur Kongress-Webseite!



10./ 11. April 2021 - ENTGIFTUNG MIT HEILKRÄUTERN UND ANDEREN KOMPLEMENTÄRARZNEIMITTELN mit Olaf Rippe > VERSCHOBEN. Neues Datum noch unbekannt.

In diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie bewährte Rezepte und Therapiemethoden einer nachhaltigen Entgiftung mit Heilpflanzen und Homöopathika kennen.

 

Zahlreiche Krankheiten entstehen durch eine ungenügende Stoffwechselleistung und Ausleitung von Stoffwechselgiften, man denke nur an Diabetes oder an Gelenks- und Steinleiden. Aber auch unsere technisierte Welt ist voller Problemstoffe in Atemluft, Nahrung oder Trinkwasser, die unseren Körper bis an die Grenze der Belastbarkeit fordern. Auch viele Arzneimittel wie Impfstoffe, Zahnfüllungen, Antibiotika, Cortison oder die „Pille“, sind alles andere als harmlos. Folgen einer Vergiftung sind z.B. Allergien, Hautleiden, Erschöpfung, Depression, Infektanfälligkeit, Unfruchtbarkeit, Hormonleiden oder Krebslatenz.

 

Viele Pflanzen haben jedoch die Kraft, Giftstoffe zu binden, die betroffenen Organe in ihrer Funktion zu stärken oder die Ausscheidung von Giftstoffen anzuregen. Ihren stoffwechselaktivierenden und ausleitenden Wirkungen machen diese Heilkräuter auch zu wichtigen Begleitmitteln einer homöopathischen Ausleitungstherapie.

Kursinhalte

  • Die humoralmedizinischen Grundlagen einer traditionellen Entgiftungstherapie.
  • Gezielte Ausleitung von Stoffwechselschlacken im Sinne des Paracelsus (Antidyskratische Therapie)
  • Gezielte Anregung der Ausscheidung körpereigener und körperfremder Giftstoffe über Harn, Schweiß, Stuhl oder Menstruationsblut.
  • Frühjahrskur und andere bewährte Entgiftungskonzepte.
  • Reinigung des Körpers von Schwermetallen wie Blei oder Quecksilber (Amalgam).
  • Behandlung von Schäden durch Medikamente (z.B. Antibiotika, Kortisol, Anti-Baby-Pille).
  • Immuntherapie bei toxischer Belastung z.B. durch Impftoxine
  • Bewährte Therapiekonzepte, Rezepte, Firmenmittel.
  • Ergänzende Maßnahmen (klassische Ausleitungsverfahren, Homöopathie, Nosodentherapie).

 

Zeiten: Sa., 10.30 bis 18 Uhr, So., 9.30 bis 17 Uhr

Kursort: Arlesheim

Referent: Olaf Rippe

Inkl. PDF-Skript (wird im Vorfeld versendet)

 

Ich nehme teil... (bitte auswählen)

n diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie bewährte Rezepte und Therapiemethoden einer nachhaltigen Entgiftung mit Heilpflanzen und Homöopathika kennen.

CHF 320.00


Mit freundlicher Unterstützung der Firma metapharma

Diese Webinar-Reihe richtet sich an:

  • NaturheilpraktikerInnen am Ende ihrer Ausbildung – in Vorbereitung auf M2
  • NaturheilpraktikerInnen im Mentorat - als Vorbereitung für die HFP
  • Therapeuten mit Grundkenntnissen in Humoralmedizin und Diagnosetechniken, die ihr Wissen vertiefen möchten