Kolibri.jpg

Föderation Alternativmedizin Schweiz FAMS

Im Rahmen des Berufsanerkennungsprojektes und unter Druck der ändernden Gesetzgebungen in den Kantonen wurde die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren der nichtärztlichen Alternativ- und Komplementärmedizin erkannt und intensiviert.

Dabei zeigte sich, dass einerseits die Berufsbildungspolitik und andererseits weitere gemeinsame Interessen wie Verhandlungen mit Krankenkassen, Behörden und Kantonen sowie wichtige Medienarbeit, bestehen.

Die schon länger verfolgte Idee einer grossen Föderation der Alternativheilkundigen wurde reif und im 2008 wurde die Gründung der FAMS vollzogen. Nach einem Jahr intensiver Arbeit und Diskussionen haben folgende Verbände das Gründungsdokument unterzeichnet:

Die Gründerverbände der FAMS sind:

  • SVANAH, Schweizerischer Verband der kantonal approbierten NaturärztInnen und NaturheilpraktikerInnen
  • HVS, Homöopathie Verband Schweiz
  • SBO-TCM, Schweizerische Berufsorganisation für Traditionell Chinesische Medizin
  • VKH, Verband Klassischer HomöopathInnen
  • SVMAV, Schweizerische Vereinigung für Maharishi Ayurveda
  • VSNS, Verband Schweizer Naturheilkundeschulen

Die FAMS soll als Ansprech- und Verhandlungspartner für die Öffentlichkeit, Politik und andere Verbände und Vereinigungen eine wichtige Lücke im Teilberufsfeld der nichtärztlichen Alternativmedizin füllen. Durch die koordinierte Zusammenarbeit werden die einzelnen Verbände gestärkt und die Interessen der Alternativmedizin einheitlicher und stärker vertreten.

Link: FAMS