Sonne.jpg

Berufsbild NaturheilpraktikerIn (NHP)

Der Svanah hat jahrelang an der Definition eines einheitlichen Berufsbildes mitgearbeitet. Er ist Mitglied der OdA Alternativmedizin und unterstützt deshalb das gemeinsam geschaffene Berufsbild  für ein eidgenössisches Diplom ausdrücklich.

Berufsbild Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom für Fachrichtung xy*
* Ayurveda Medizin, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin TCM, Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN

Unser Naturheilpraktiker-Beruf hat mit der Genehmigung der Höheren Fachprüfung durch das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI am 28. April 2015 eine neue Positionierung im nationalen Gesundheitssystem der Schweiz erhalten.

Voraussetzungen für den Beruf der Naturheilprakikerin, des Naturheilpraktikers

Der Beruf der Naturheilpraktikerin, des Naturheilpraktikers ist ein typischer Zweitberuf, vor allem im Sinne einer Berufung zur Heiltätigkeit. Darüber hinaus haben viele der heute Praktizierenden bereits in ihrer vorherigen Tätigkeit einen medizinischen Beruf ausgeübt. Wer diesen Beruf ergreifen will, sollte zu Ausbildungsbeginn über folgende Voraussetzungen verfügen: 

  • Lebhaftes Interesse an der Naturheilkunde und generell an allen Natur- und Lebensvorgängen und ihren gegenseitigen Wechselwirkungen (Ökologie)
  • Kommunikationsfähigkeit, gutes Einfühlungsvermögen und die Gabe, zuhören zu können sowie die Fähigkeit, Menschen zu begleiten ohne zu manipulieren
  • Interesse an medizinischen Fragen und ganzheitlichen Denkansätzen
  • Motivation zum Lernen und gute Bildungsfähigkeit
  • Bereitschaft zur aktiven Persönlichkeitsentwicklung und zur ständigen Fort- und Weiterbildung
  • Physische und psychische Belastbarkeit und eine ausgeglichene Gemütsverfassung
  • Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein
  • Einen einwandfreien Leumund und ein Mindestalter von 22 Lebensjahren.

Tätigkeitsbereich
Die praktische Arbeit der Naturheilpraktikerin, des Naturheilpraktikers liegt vor allem in der naturheilkundlichen Grundversorgung der Bevölkerung. Es werden sowohl akute als auch chronische Erkrankungen behandelt; dies meist im Rahmen eines der naturheilkundlichen Gesamtsysteme mit ihren entsprechenden Methoden und Heilmittelanwendungen.

Grundhaltung und Krankheitsbegriff
Die Naturheilkundigen bauen auf einen tradierten, empirischen Wissensschatz, den sie ständig weiterentwickeln und erweitern. Sie richten ihren natruheilkundlich-medizinischen Blick vor allem auf die individuelle Person.

Diagnostik, Beratung, Therapie, Ausbildung
Der Konstitutionsdiagnostik wird grosse Aufmerksamkeit geschenkt; diese bildet die Grundlage sowohl für die individuelle Therapie, als auch für die Gesundheitsberatung und für die nachhaltige Prophylaxe.